Vom Brunnental zur Steyrerhütte

Nachdem es die letzten Tage durchgängig geschneit hatte, stand endlich wieder ein sonniger Tag auf dem Programm. Eine ideale Gelegenheit also endlich die Schneeschuhe auszupacken und mich wieder in die Natur zu begeben.

Gegen acht Uhr machte ich mich also auf den Weg und schon etwa nach 40 Kilometern riss die Nebeldecke auf und ein strahlend blauer Himmel kam zum Vorschein. Als ich dann im Brunnental ankam, konnte man die Sonne schon hinter den Bergkämmen erahnen.

So wie erhofft war am Parkplatz noch nicht viel los und so konnte ich mich auf den ungestörten Aufgang zur Steyrerhütte begeben, die ich dann auch nach etwa 2 Stunden erreichte. Nach einer kurzen Einkehr und ein paar Fotoaufnahmen der beeindruckenden Landschaft, tauschte ich die Schneeschuhe gegen den Bob und startete die Abfahrt ins Tal – es war ein Husarenritt! Laut GPS war ich zeitweise mit etwa 28 km/h unterwegs, was leider auch dazu führte, dass der Bob leider das Zeitliche gesegnet hat, als ich über einen Sein fuhr, den ich leider zu spät gesehen habe.

Nun fürs nächste Mal weiß ich Bescheid und werde wohl etwas gemächlicher ins Tal abfahren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.